Kinder philosophieren

Kinder suchen – noch frei in ihrem Denken – nach Orientierung im Leben, sie wollen wissen, wer sie sind und stellen existentielle Fragen. Um diese Freiheit zu erhalten, gilt es, ihren Wissensdrang ernst zu nehmen und sie auf der Suche nach Antworten zu begleiten. Im Mittelpunkt der philosophischen Gespräche steht deshalb der Umgang mit Fragen aus der Lebenswelt der Kinder, die sie persönlich bewegen. Im philosophischen Gespräch lernen die Kinder die Sichtweisen anderer kennen, ohne sie zu bewerten, sie üben sich im logischen und kreativen Denken und im Begründen des eigenen Standpunktes. Sie werden ermutigt, Selbstverständliches zu hinterfragen und sich mit eigenen Gefühlen, Gedanken und Werten auseinanderzusetzen.

Seit dem Schuljahr 2012/13 wird an der Otto-Knopf-Grundschule in Helmbrechts philosophiert. Schritt für Schritt werden unsere Schüler und Schülerinnen in die Techniken des philosophischen Gesprächs eingeführt. Sie schätzen diesen bewertungsfreien Gesprächsraum, in dem es kein „richtig“ oder „falsch“ gibt, lassen sich gerne auf die besondere Atmosphäre ein und philosophieren begeistert mit.

Ph4    Ph1Neben einer Arbeitsgemeinschaft „Kinder philosophieren“, die jedes Jahr sowohl für die Klassen 1/2 als auch für die Jahrgangsstufen 3/4 angeboten wird, philosophieren vier in philosophischer Gesprächsführung ausgebildete Lehrkräfte in allen Klassen mit den Kindern. In unserem Lesezimmer im Erdgeschoss findet sich außerdem ein umfangreiches Bilderbuchangebot zu philosophischen Themen, das die Kinder gerne nutzen.

Seit September 2014 trifft sich einmal im Monat eine für alle interessierten Erwachsenen offene philosophische Gesprächsrunde am Abend in unserem gemütlichen Philosophier-zimmer. An unserer Schule findet außerdem seit März 2015 einer der Ausbildungskurse für „Philosophische Gesprächsführung“ der Regierung von Oberfranken in philosophi-scher Gesprächsführung statt.

Ziel ist es, das Philosophieren als Bildungsprinzip in der Otto-Knopf-Grundschule  zu verankern. Wir wollen mit dem Philosophieren in unserer Schulgemeinschaft eine Ver-besserung der Gesprächskultur erreichen. Eine Gesprächskultur, die von Wertschätzung und gegenseitigem Respekt geprägt ist, eine Gesprächskultur, die sich wohltuend auf unser gesamtes Miteinander in der Schule auswirkt.